Herzlich willkommen beim Bezirksverein für Soziale Rechtspflege in Mannheim!

Der Bezirksverein erbringt als Körperschaft öffentlichen Rechts verschiedene Leistungen im Feld der Straffälligenhilfe.

Wählen Sie eines unserer Tätigkeitsfelder aus.

Anlauf- und Beratungs-stelle

Die Anlauf- & Beratungsstelle bietet Allgemeine Beratung und praktische Hilfen für straffällige bzw. haftentlassene Männer und Frauen sowie deren Angehörige.

mehr lesen…

Betreutes Wohnen nach § 67ff SGB XII

Mit insgesamt sieben Zimmern, verteilt auf zwei Wohngemeinschaften, unterstützt der Bezirksverein Menschen nach der Haftentlassung.

mehr lesen…

Gruppenangebote in der JVA

In der JVA Mannheim bietet der Bezirksverein Gruppen in U-Haft und zur Entlassungsvorbereitung an.

mehr lesen…

Nachsorgeprojekt Chance

Dieses Projekt richtet sich an Inhaftierte ohne Bewährungshelfer bei Endstrafe oder vorzeitiger Entlassung.

mehr lesen…

Gemeinnützige Arbeit / „Schwitzen statt Sitzen“

Der  Bezirksverein für soziale Rechtspflege vermittelt seit Oktober 2007 in Kooperation mit dem Netzwerk Straffällige Hilfe Baden-Württemberg Männer und Frauen in gemeinnützige Arbeit.

mehr lesen…

Schlichtungsstelle TOA (Täter-Opfer-Ausgleich)

Konflikte, die im Zusammenhang mit einer Straftat stehen, werden direkt mit den Beteiligten besprochen. Ziel ist es, den Konflikt in einem gemeinsamen Gespräch zu klären und eine für alle zufriedenstellende Lösung zu finden.

mehr lesen…

Stop Stalking! Beratung für Menschen, die stalken

Stalking-Konflikte stellen für alle Beteiligten erhebliche psychische Belastungen und eine existentielle Einschränkung der Lebensqualität dar.

mehr lesen…

Über uns

Bezirksverein Mannheim

Wir vom Bezirksverein für Soziale Rechtspflege in Mannheim möchten straffällige Menschen auf ihrem Weg in ein straffreies Leben unterstützen, und sie bei der Bewältigung verschiedener sozialer und gesellschaftlicher Hürden begleiten. Zudem erhalten Angehörige sowie Betroffene von Straftaten Hilfe und Beratung bei der Bewältigung schwieriger Lebenssituationen.

Konkret machen wir folgende Angebote und beteiligen uns an diesen Projekten:

  • Anlauf und Beratungsstelle für straffällige Männer und Frauen bzw. deren Angehörige
  • Betreutes Wohnen bzw. Betreuung und Beratung für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten nach § 67 f. SGB XII
  • Entlassungsvorbereitung in der JVA und Nachsorge nach der Haftentlassung im Rahmen des „Nachsorgeprojekt Chance“
  • Vermittlung in gemeinnützige Arbeitsstunden im Projekt „Schwitzen statt Sitzen“
  • Täter-Opfer-Ausgleich für Jugendliche und Heranwachsende
  • Beratung für Menschen, die stalken
Unterstützen Sie uns!

Der grundsätzliche Auftrag basiert auf § 1 der Satzung des Badischen Landesverbandes für Soziale Rechtspflege:

(1) Landesverband und Bezirksvereine dienen sozialen Aufgaben der Rechtspflege. Sie leisten soziale Hilfen für Straffällige zur Eingliederung in die Gesellschaft. Dabei werden Angehörige und Opfer von Straftaten mit einbezogen. Zur Vermeidung von Straftaten werden Programme angeboten.
(2) Landesverband und Bezirksvereine treten dafür ein, dass die gebotenen gesellschaftlichen Hilfen für Straffällige und Opfer erbracht und weiterentwickelt werden.
(3) Enge Zusammenarbeit mit den staatlichen und kommunalen Stellen sowie mit Organisationen und Vereinigungen gleicher Zielsetzungen, auch auf internationaler Ebene, wird angestrebt.
(4) Die Verbands- und Vereinstätigkeit ist unabhängig und überparteilich.